08 00 - 4 74 72 03
Schriftgröße | Kontakt |
Spezial Pflegeheim Hennigsdorf

Betreuungskonzept

Unsere Bewohner leben in unserer Einrichtung in ihrem eigenen Lebensumfeld, in dem wir speziell auf ihre Bedürfnisse eingehen können. Unsere Mitarbeiter sind im Umgang mit demenzkranken Menschen geschult und können mit den unterschiedlichen Situationen umgehen.

Im Rahmen der Betreuung demenzkranker Menschen arbeiten wir nach dem ganzheitlichen Therapiekonzept.

  • Ein wichtiger Bestandteil unseres Ansatzes ist unter anderem die Milieutherapie, die davon ausgeht, dass ein demenzkranker Mensch immer Teil seines Milieus (Umfeldes) ist und in permanenter Interaktion dazu steht. Das individuelle Umfeld ist von entscheidender Bedeutung, daher dürfen Schwierigkeiten nie isoliert betrachtet werden. Die Problembewältigung beginnt also mit der Analyse des Umfeldes, das bewohnergerecht zu sein hat und den jeweiligen demenzbedingten Veränderungen des Bewohners anzupassen ist.

    Speziell gefördert werden die Sinneswahrnehmungen in unserem Snoezelraum. Er unterstützt die Entspannung, Beruhigung und fördert den Abbau von Angst- und Erregungszuständen.

  • Musikalische Bewegungs- und Tanztherapien sowie sinnliche Wahrnehmungstherapien verbessern das psychische und physische Befinden unserer Bewohner.

  • Wir versuchen, mit speziellem Training dem Verlust von Fähigkeiten und Rückzugstendenzen entgegenzuwirken sowie die Orientierungsfähigkeit zu unterstützen.

  • Anwendung findet auch eine junge Bewegungslehre der individuellen Umgangsformen (Kinästhetik), die besonders für Personen geeignet ist, die bei der Bewegung Unterstützung benötigen. Sachgemäßes Berühren bei Bewegungsunterstützungen verringern Schmerz und Abwehrhaltungen.

  • In der Ergotherapie (Beschäftigungstherapie) werden regelmäßig die vorhandenen Fähigkeiten unter der Anleitung von Therapeuten trainiert. Spezifische Methoden setzen den Bewegungsdrang in gezielte Beschäftigungen um. Die geistige Leistungsfähigkeit bleibt länger erhalten.

  • Basale Stimulation ist unser Konzept zur Förderung, Pflege und Begleitung schwerst beeinträchtigter Menschen. Über körperliche Berührungen erfolgt die Kontaktaufnahme und Übermittlung gezielter Informationen.

  • Mit der Einbeziehung von Tieren gehen wir einen besonderen Weg in der Betreuung demenzkranker Menschen. Der Umgang mit den Tieren hat einen heilsamen, beruhigenden und stabilisierenden Einfluß. Die neuen Aufgaben und Aktivitäten sorgen für eine Bereicherung des Alltags und fördern gleichzeitig die Selbständigkeit und aktive Teilnahme am Leben.

  • Viel Licht, Luft und den Kontakt zur Natur können unsere Bewohner im geschützt gelegenen Innengarten mit Rundweg und Springbrunnen genießen. Ein Hochbeet mit Kräutern und Gemüse ist Teil des Therapiekonzeptes und bereitet viel Freude.

 
Logo